Train the Trainer

Multiplikatoren ausbilden
Train the Trainer
Berater beraten Berater

Multiplikatorenschulungen
Bilden Sie Ihre Kolleg*innen fort (WOL).
Seminarthema

Train the Trainer | Multiplikatorenschulung
Train the Trainer | Multiplikatorenschulung
Seminarinhalte:
Didaktik. Was ist Didaktik? Welche Ansätze gibt es?
Methodik: Die richtige Auswahl von Gruppenarbeit oder Vortrag, Übungen und Rollenspielen – Refresh Präsentationsmethoden.
Konfliktmanagement: Die 5-Stufenmethode zur Konfliktlösung – Einbeziehen der Metaebene – Professioneller Umgang mit Konflikten.
Energiehaushalt: Methoden zur Stressbewältigung – Anwendung von Entspannungstechniken – Aktuelle Trends auf dem Trainermarkt. Aktivierungen im Einsatz des Seminars.
Transfer: Möglichkeiten zur Transfersicherung vor, während und nach dem Seminar – Icebreaker und andere nützliche Tipps und Hilfen.
Lernen als ganzheitlicher Prozess: Lernbiologie – Gehirn – Gedächtnis – Lerngesetze
Seminargesamtplanung, Teilnehmerorientierung: Stoffsammlung – Lernzieldefinition – Lernzielstufen – Erfolgskontrolle – Kernwissen – Hintergrundwissen – Ergänzungswissen – Zeit – Zielgruppenanalyse – Homogene (heterogene) Teilnehmerstruktur – Praxisorientierung
Informationsvermittlung und -vertiefung, Darstellungsmedien: Vortrag – Lehrgespräch – Diskussion – Gruppenarbeit – Einzelarbeit – Paararbeit – Bedeutung des Medieneinsatzes – Flipchart – Pinwand – Overheadprojektor – Beamer – Techniken und Hilfsmittel – Broschüreneinsatz
Visualisierung im Seminar: Regeln – Elemente – Gestaltungsmittel – Was bedeutet WOL (work out loud) und wie setze ich es ein.
Seminarphasen:
Seminaranfang – Lernsequenz, Anfang, Erarbeitung, Vertiefung – Lernzielkontrolle – Wiederholung
Referentenunterlage, Einsatz von Broschüren: Stichwortzettel – Arbeitsorganisation – Nachlesewerk – Unterschiedliche Arten von Arbeitsmaterialien – Wann teile ich Broschüren aus? – Wie setze ich sie ein?
Qualitätssicherung: Prozesssteuerung des Seminars: Bedarfsanalyse, Feldbegehung, Auftragsklärung – Seminarkontrolle – Wissenstransfer – Planung von Nachbereitungsphase.
Dauer: 1-3 Tage
Anzahl Teilnehmer*innen: 6-8
Uhrzeit: 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Kosten: nach Absprache