Den eigenen Führungsstil finden

Führungstechniken
Neue Rollen annehmen
Laterale Führung
Transformation

Weiterbildung neu erleben.

Seminarbeschreibungen:

Führungstechniken
Leadership basics

Grundlagen des Führungsprozesses.
Inhalte der Veranstaltung:
Führungsstile und Führungsmodelle:
Der Mitarbeiter aus der Sicht der Führungskraft – Management by … (MbO, MbE, MbD) – Das Modell des situativen Führens – Aufgaben- oder zielorientierte Führung?
Aufgaben und Ziele: Zusammenspiel – Aufgabenhierarchie – Ziele und Zielhierarchie – Operationalisierung von Zielen.
Der Prozess der Zielfindung: Ziele der Organisation, des Unternehmens, der Führungskräfte und der Mitarbeiter*innen – Zielbeziehungen.
Der Prozess der Zielvereinbarung: Vorbereitung – Partizipation – Realistische Sichtweise aus der Sicht der Betroffenen –
Möglichkeiten und Grenzen. Führungsgespräche: Vorbereitung – Zielvereinbarungs-, Mitarbeiter*innen-, Orientierungs-, Delegations-, Informationsgespräch. Motivationale Aspekte bei der Führung mit Zielen,
Umsetzung in die Praxis. Prozesse im Team: Bewusste und unbewusste Prozesse – Umgang mit Verantwortung und Kontrolle – Interne Kooperation und Kommunikation – Auswirkungen von Prozessen auf die Motivation und das Teamklima.
Teamziele: Gemeinsame und individuelle Ziele und Bedürfnisse – Definition von Zielen und Aufgaben – Zukunftsperspektiven – Ziel der Organisation.
Dauer: 1-3 Tage
Anzahl Teilnehmer*innen: 6-8
Uhrzeit: 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Kosten: nach Absprache
 

Laterales Führen
Projekte temporär führen
Führung ohne disziplinarische Befugnis

Laterales Führen
Inhalte der Veranstaltung:
Neue Rolle – Führen ohne Disziplinarbefugnis:
Verantwortung annehmen und verantwortlich sein – Sicherer Umgang als Fachvorgesetzter – Wertschätzender Umgang mit Mitarbeitern*innen – Stärkung der persönlichen und sozialen Kompetenz
Kommunikation und Kommunikationsverhalten:
Wahrnehmungsebenen und -filter – Persönliche Kommunikationsmuster und Kommunikationsfallen erkennen – Verbale und non-verbale Signale – Metaebene der Kommunikation – Feedback-Regeln – Selbstwahrnehmung/Fremdwahrnehmung
Persönliche Kommunikationsmuster:
Typische Kommunikationsfallen – Was sind meine Blockaden? – Welche Signale sende ich aus? – Umgang mit Anspannung, Wut, Ärger und heftigen Emotionen – Motivierende Gesprächsführung
Verhaltensweisen im Gespräch:
Orientierung am Partner – Kontakt herstellen – Fragen und Antworten – Verteilung der Redezeit – Betrachtung der logischen Ebenen – Durchsetzen in schwierigen Situationen – Umgang mit unangenehmen Themen und Mitarbeitern*innen
Instrumente der Lateralen Führung:
Leistung fordern und fördern – Situativ führen – Aufgaben klar delegieren – Potenziale fördern – Faires Verhalten
Umgang mit konfliktären Situationen:
Mögliche Ursachen im Arbeitsprozess – Konfliktarten – Gefahr der Konfliktfixierung – Konfliktsignale als Ansatz zur frühen
Konfliktlösung:
Gesprächsführung in schwierigen Gesprächen – Umgang mit „Störungen“ – Entwickeln von Verhaltensalternativen in schwierigen Situationen – Lösungsorientiertes Fragen – Positive Absicht – Interventionsmöglichkeiten in konflikthaften Situationen – Systematische Konfliktlösung.
Dauer: 1-3 Tage
Anzahl Teilnehmer*innen: 6-8
Uhrzeit: 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Kosten: nach Absprache

Vom Kollegen zum Vorgesetzten
Die neue Rolle annehmen und umsetzen

Vom Kollegen zum Vorgesetzten
Inhalte der Veranstaltung:
Die neue Aufgabe – Vom Kollegen zur Führungskraft:
Verantwortung annehmen und verantwortlich sein – Sicherer Umgang als Diziplinarvorgesetzter – Wie gehe ich mit dem Rollentausch um? – Wertschätzender Umgang mit Mitarbeitern*innen – Stärkung der persönlichen und sozialen Kompetenz
Führungspersönlichkeit:
Führungseigenschaften – angeboren oder erlernbar? – Selbst- und Fremdbild – Verschiedene Führungsstile – Identifikation des eigenen Führungsstils – Entwicklung eigener Führungskompetenzen
Grundlegende Führungsaufgaben und -instrumente:
Mitarbeiter*innen fördern und fordern – Ziele vereinbaren und -kontrollieren – Entscheidungen effizienter treffen – Anerkennung und Motivation weitergeben – Mitarbeiter*innen- und Kritikgespräche führen – Besprechungen effizient moderieren
Delegation und Beteiligung:
Erfolgreiches Delegieren – Ergebnissicherung – Beteiligung und Mitverantwortung – Delegation als Förderungswerkzeug – Vermeidung von Rückdelegationen
Themenabhängige Gesprächsführung:
Erfolgreiche Gesprächsführung – Feedback- Jahresgespräche – Kritikgespräche – Rückkehrgespräche – Konfliktgespräche.
Dauer: 1-3 Tage
Anzahl Teilnehmer*innen: 6-8
Uhrzeit: 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Kosten: nach Absprache
 

Transformationale Führung
Impulse nach 
Bass und Avolio

Transformationale Führung
Inhalte der Veranstaltung:
Was ist transformationale Führung?
Die Beziehung zwischen Führungskraft und Mitarbeiter*innen:
Die Wirkung von Vorbild und Vertrauen.
Werte im Fokus:
Respekt und Anerkennung.
Führen mit Zielen statt Anweisungen.
Gemeinsame Zielsetzungen erkennen und formulieren.
Mit Vertrauen wertschätzend führen.
Leitlinien der transformationalen Führung.
Vorbildlichkeit:
Führungskräfte leben vor, was sie von anderen erwarten.
Inspiration:
Führungskräfte schaffen Commitment durch klare Visionen und Sinnorientierung.
Geistige Anregung:
Führungskräfte ermutigen Mitarbeiter*innen, selbstorganisiert zu arbeiten und eigene Ideen einzubringen.
Individuelle Führung:
Führungskräfte erkennen unterschiedliche Bedürfnisse und fördern individuell.
Organisationen, Strukturen und Prozesse – dem Rahmen Bedeutung geben
Organisation als Mittel zum Zweck.
Die Dynamik der Organisation.
Struktur und Hierarchie im Führungsalltag.
Entscheidungswege und Prozesse zielgerichtet optimieren.
Methoden und Wege zur transformationalen Führung im eigenen Bereich:
Selbststeuerung, Agilität und autonomes Arbeiten durch non-direktive Führung gezielt steigern.
Stärken stärken, Lernfähigkeit fördern, Potenziale ausbauen.
Ritualen und Legenden nutzen.
Methoden zur Aktivierung und Inspiration für Mitarbeiter*innen und Teams.
Vorhandene Kooperationsformen ausschöpfen und weiterentwickeln.
Individuelle und kollektive Interessen zielgerichtet vereinen.
Führungsinstrumente professionell anwenden und optimieren.
Unternehmerisches Denken bei Mitarbeiter*innen und Teams steigern.
Dauer: 1-3 Tage
Anzahl Teilnehmer*innen: 6-8
Uhrzeit: 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Kosten: nach Absprache